Kostenfreier Pflegekurs für Angehörige und ehrenamtliche Pflegepersonen  (§ 45 SGB XI)

„Geduldsfaden stärken“

Die Pflege eines Angehörigen ist eine große Verantwortung einem geliebten Menschen gegenüber. Häufig wissen die Familienmitglieder nicht so recht, was dabei alles beachtet werden muss und welche finanzielle Unterstützung angeboten wird. Um die Pflegenden auf die praktische Umsetzung vorzubereiten, bietet der  

Demenz-Verein im Köllertal e.V. kostenfreie Pflegekurse mit individuellen Tipps und Beratungsgesprächen an. 

Pflegekurse sollen Menschen auf den Alltag einer pflegenden Person vorbereiten. Sie wurden ursprünglich eingeführt, um die häusliche Pflege in Deutschland zu stärken.  

Für die Angehörigen geht es jedoch in erster Linie darum, die wichtigsten Handgriffe und einige Tricks zu erlernen, um damit den Pflegealltag für den Pflegebedürftigen und auch für sich selbst so einfach wie möglich zu gestalten. Nicht zuletzt dienen die Pflegekurse auf diese Weise auch der Erhaltung eines allgemeingültigen Pflegestandards.

Die Schulungsreihe gestalten Fachreferenten zu relevanten Themen, u.a.

  • Umgang (Kommunikation, Handlungsstrategien, Biographie Arbeit, Tagesgestaltung)
  • Basiswissen medizinische Aspekte (Krankheitsbilder, Ursache, Verlauf, Symptomatik u. Behandlungsmöglichkeiten.)
  • Lebenswelten von Menschen mit Demenz (gesellschaftliche u. ethische Aspekte, Bewältigungsstrategien)
  • Rechtliche Aspekte (Pflegeversicherung, Betreuungsrecht, Vorsorge durch Vollmacht u. Verfügung)
  • Ehrenamtliche Helfer (Rolle und Rahmenbedingungen für den Einsatz)

Die Schulungsreihe ist kostenlos, jedoch ist eine Voranmeldung erwünscht.

Ansprechpartnerin: Dietmar Schneider

Telefon: 06898/ 6940690

Hinweis:

Aufgrund der aktuellen Situation entfallen alle Kurse im 1. Halbjahr.